Geschichte

Bezüglich Fotografie wurde ich von meinen beiden Grossvätern geprägt. Der Grossvater väterlicherseits war gelernter Fotograf und hat mir wohl ein paar "Foto Gene" mit auf den Weg gegeben. Vom Grossvater mütterlicherseits bekam ich 1978 als 7-Jähriger eine Kamera geschenkt. Von nun an ging ein beträchtlicher Anteil meines Sackgeldes für die Entwicklung der Fotos weg. Kann mich noch gut an die Tage im Fotogeschäft erinnern, wenn es um die Abholung der neuen Fotos ging. Es war jeweils ein Wechselbad zwischen Enttäuschung über die misslungenen Fotos und grossem Stolz über die Fotos, welche sehr gut gelungen waren. Über die Jahre wurde aus dem anfänglich kindlichen Experimentieren mit Blende, Verschlussszeit und verschiedenen Kodak und Agfa Filmen eine grosse LEIDENSCHAFT..........

Als Belohnung für meinen erfolgreichen Lehrabschluss 1991 als Maschinenzeichner / Konstrukteur kaufte ich meine erste Spiegelreflexkamera. Ein weiterer Meilenstein in meiner fotografischen Karriere. Fortan war ich praktisch nur noch mit Kamera anzutreffen und habe über die Jahre viele Momente meines Lebens und auch des Leben vieler Mitmenschen dokumentiert und manchmal auch inszeniert.

Das Studium zum Maschinen Ingenieur hat mich auch in fotografischer Hinsicht nochmals einen Schritt weiter gebracht. Durch die Fächer Optik und Physik wurde mir Schritt für Schritt die Theorie hinter meinen Fotopraxis Erfahrungen klar. Meine Fototechnik hat sich dadurch gefestigt und weiter ausgebaut.

Meine Frau Anabel und meine Kinder Jan (1996), Sina (1999) und Nuria (2001) waren für meine Bildideen und Technik Versuche jeweils dankbare und geduldige "Versuchskaninchen". An dieser Stelle "VIELEN DANK"!

Vor 9 Jahren kaufte ich meine erste digitale Spiegelreflexkamera. Von nun an gebe ich das Geld nicht mehr für das Entwickeln von Fotos aus, sondern für leistungsfähige Computer, welche mit grossen Bildateien umgehen können.

Um die technischen Fähigkeiten nochmals zu verbessern und vor allem im Bereich Gestaltung, Licht und Bildsprache den nächsten Level zu erreichen, absolvierte ich von Januar 2016  bis Dezember 2017 den "Lehrgang digitale Fotografie" (LDF)" an der Schule für digitale Fotografie in Ebikon.
www.fotoschule.biz
Die beiden Dozenten Martin Zurmühle und Miriam Bennouna haben mir in den 2 Jahren geholfen den Schritt vom Hobby- zum Profifotografen zu schaffen.

Im Januar 2017 gründete ich meine Firma "Alex Affolter Photography" und freue mich nun über Ihren Auftrag und spannende Momente mit Ihnen.

Seit Mai 2017 habe ich an der Huobstrasse 4 in Meggen ein eigenes Studio. 65 m2 Fotografie mit Leidenschaft.